Pressemitteilung vom 08-02-2008

Damen & Herren

Pressemitteilung zur Mitgliederversammlung vom 2.2.2008 in Marklohe

Marklohe (DH). Lediglich 11 von 27 Mitgliedsvereinen des Squashverbands Niedersachsen waren im Markloher Gasthaus Frank vertreten. Präsidentin Angela Peymann (Marklohe) berichtete von weiteren Einbrüchen bei den Mitgliedszahlen, die allerdings nicht so dramatisch wie in den Vorjahren waren. Der Sitz der Verbandsgeschäftsstelle wurde zum 1. Januar von Hameln nach Nienburg verlegt.

Kirsten Fahrenholz (Nienburg) heißt die neue Verbandsangestellte. Die Verlegung bringe deutliche Einsparungen im Bereich Verwaltung mit sich. Die hohen Mitgliedsbeiträge an den Deutschen Squash- und Racket Verband hatten zu der Entscheidung geführt, im eigenen Haushalt Kosten zu sparen.Mitgliedschaft im DSQV ja oder nein, das war erneut ein brisantes Thema in der Versammlung.

Letztlich wurde die Entscheidung auf 2009 vertagt; bis dahin soll das neue Beitragsmodell des Dachverbandes beschlossen sein. Angela Peymann machte deutlich, dass eine finanziell schwere Zeit bevorsteht, aber letztlich eine Haushaltskonsolidierung bis zum Ende des Jahres 2008 erreicht werden kann. Bei den Wahlen wurde Peymann einstimmig im Amt als Präsidentin bestätigt. Die Markloherin, die seit acht Jahren dem Präsidium angehört, davon sechs an der Spitze, zur Wahl: "Die nächsten beiden schwierigen Jahre werde ich den Verband stützen, nicht zuletzt wegen des kürzlich erfolgten Geschäftstellenwechsels. Wenn meine zehn Jahre Verbandsarbeit 2010 erreicht sind, werde ich das Amt gern einem Nachfolger zur Verfügung stellen."Neu in den Vorstand gewählt wurde Karin Westendorf für Dietmar Kage. Mathias Urban und Markus Gentemann wurden als Vize-Präsidenten bestätigt. Der neue Vizepräsident Jugend, der automatisch dem Präsidium angehört, heißt Tim Jäger, er löst Florian Folkerts ab. Unterstützt wird Jäger von Florian Schiffzyk.

("Die Harke", 08.02.2008)

Share it
Menü